Pflege zu Hause (Offene Hilfen)
Dienstag, 16. Oktober 2018, Holzkirchen
Gruppenraum Anna-Stüberl 2.0, 10.00 bis 12.00 Uhr

Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart (Meister Eckhart) (Ökumene)
Referentin: Maria Fraundorfer-Winderl, Dipl. Theologin, Leiterin des Schulpastoralen Zentrums Holzkirchen
Dienstag, 16. Oktober 2018, Holzkirchen, Kapelle zur Heiligen Familie, 19.30 Uhr

Beratung bei Netzhautdegeneration (PRO RETINA) (Offene Hilfen)
Mittwoch, 17. Oktober 2018, Holzkirchen
Gruppenraum Anna-Stüberl 2.0, 16.00 bis 18.00 Uhr

Kaffee-Treff (KAB)
Freitag, 19. Oktober 2018, Piesenkam, 14.30 Uhr

Second Hand Basar mit Herbst- und Wintermode für Damen (Frauenbund)
Mit Kaffee und Kuchen. Kuchenspenden werden gerne entgegen genommen
Samstag, 20. Oktober 2018, Holzkirchen, Pfarrsaal, 9.00 bis 13.00 Uhr

Kreisverbandstag (KAB)
Dienstag, 23. Oktober 2018, Holzkirchen, Josefsaal, 15.00 Uhr

Tanzen im Sitzen (Offene Hilfen)
Mittwoch, 24. Oktober 2018, Holzkirchen
Gruppenraum Anna-Stüberl 2.0, 10.00 bis 11.30 Uhr

Besuch bei der Greifvogel-Auffangstation in Otterfing (Kolping)
Wir bilden Fahrgemeinschaften zur Auffangstation, anschließend gemütliches Beisammensein.
Mittwoch, 24. Oktober 2018, 14.45 Treffpunkt am Parkplatz Industriestraße

Liturgie von Frauen für alle (Frauenbund)
Gedenkgottesdienst für unsere verstorbenen Mitglieder "Stark wie der Tod ist die Liebe" anschließende Einkehr. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.
Freitag, 26. Oktober 2018, Holzkirchen, Friedhofskapelle, 16.00 Uhr

EINLADUNG
an alle Menschen egal ob klein oder groß, ob jung oder alt,
ob katholisch, evangelisch oder anderen Glaubens
Reden wir über Gott und die Welt.
Eine Lockere Gesprächsrunde über unsere Empfindungen
In der Sakristei der Frauenkirche
Am 25. Oktober 19.30 Uhr
Pfarrgemeinderat Osterwarngau

Festprogramm „St. Josef mit Leben füllen“
Freitag, 26. Oktober 2018, 20.00 Uhr, St. Josef
cantica nova holzkirchen: W.A. Mozart, Requiem, KV626
Katrin Wende-Ehmer Leitung
Monika Lichtenegger Sopran
Martina Koppelstetter Alt
Alfons Brandl Tenor
Maximilian Lika Bass
ensemble pro musica
Am 5. Dezember 1791 starb Wolfgang Amadeus Mozart im Alter von nur 35 Jahren - mitten in der Arbeit an seinem letzten Werk, dem Requiem, das so zu seinem eigenen wurde. Das Werk ist besetzt mit vier Vokalsolisten, einem vierstimmigem Chor und einem kleinen klassischen Orchester, wobei Mozart auf die hohen Holzbläser verzichtet und so ein dunkler, weicher Klang der Instrumente vorherrscht. Das Requiem vermittelt durch seine Komposition eine Vielfalt von Emotionen, die Menschen angesichts des Todes empfinden. Da sind Verzweiflung, Angst und Wut, da ist Trauer, aber auch Trost und Hoffnung.
Eintritt: 23€, ermäßigt 14€ - Kartenvorverkauf: Bücherecke und Kiosk neben Marktapotheke, Holzkirchen sowie an der Abendkasse

Jahresausflug der KF Holzkirchen nach Dingolfing (Kolping)
Nähere Informationen bei Margreth Lukas, Tel.: 08024 28 36
Samstag, 27. Oktober 2018, Treffpunkt am Bahnhof in Holzkirchen

Festprogramm „St. Josef mit Leben füllen“
Freitag, 2. November 2018, 19.00 Uhr, St. Josef
Dirk Weil: Orgelmeditation mit Werken von Vincent Lübeck, Johann Sebastian Bach, Edward Grieg, Ennio Morricone, Max Reger und Paul Bryan
Eintritt frei – Spenden erbeten

Malteser suchen Koordinator/in für den Schulsanitätsdienst
in Teilzeit mit 20 Wochenstunden im Landkreis Miesbach und im südlichen Landkreis München
Nähere Informationen erfahren Sie unter:
ds6.rexx-server.com/portal-malteser/stellenangebot.html
oder Sie wenden sich bitte an Christoph Graf von Brühl Tel. 089 43 608-0 
E-Mail: christoph.bruehl@malteser.org


Demokratie in der Kirche spielt in diesem Jahr in unserer Kirche eine besonders große Rolle. Am 25. Februar 2018 fanden die Wahlen für den Pfarrgemeinderat statt. Am 18. November folgen nun die Wahlen für die Kirchenverwaltung (KV).
Die Kirchenverwaltung – mehr als ein Ehrenamt
Neben ihrem geistlichen Leben, ihren Liturgien und kulturellen Angeboten, hat eine Pfarrei auch viele praktische Angelegenheiten zu verantworten: Das Vermögen der Kirchenstiftung muss verwaltet und sinnvoll eingesetzt werden, z.B. für Personal, Renovierungen oder Anschaffungen. Kirchen und Pfarreigebäude müssen vielen rechtlichen Normen entsprechen, z.B. hinsichtlich Sicherheit, Brandschutz oder technischer Wartung. Besonders wichtig ist die verantwortliche Personalverwaltung für alle Einrichtungen der Pfarrei, von der Einstellung bis zur Abrechnung. All diese wichtigen und verantwortungsvollen Aufgaben, ohne die das geistliche Leben unserer Pfarrei nicht möglich wäre, werden von der KV wahrgenommen. Die KV besteht aus einem Gremium ehrenamtlicher Pfarreimitglieder, die sich gemeinsam mit dem Pfarrer oder der Verwaltungsleitung um sämtliche verwaltungstechnischen Angelegenheiten der Pfarrei kümmern. Dabei nimmt der Kirchenpfleger bzw. die Kirchenpflegerin eine besondere Rolle ein. Er bzw. sie unterstützt den Pfarrer bzw. die Verwaltungsleitung bei der Erledigung der Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei der Kassen- und Rechnungsführung. Die Wahl des Gremiums findet alle sechs Jahre statt.

Die Kirchenverwaltung – ein besonderer Dienst an der Pfarrgemeinde
Wer sich ehrenamtlich in der KV engagiert, trägt große Verantwortung und gestaltet die Entwicklung der Pfarrei maßgeblich mit. Auch wenn es manchmal wenig bekannt ist: Ehrenamtliche „KV-Mitglieder“ schaffen die Voraussetzungen für Seelsorge und Liturgie, für Kinderbetreuung, Bildung und lokale Arbeitsplätze. Sich als Christ mit seinem Fachwissen, seinem Glauben und seinem Menschenverstand in der KV zu engagieren, verdient höchste Anerkennung; es ist ein ganz besonderer Dienst an der Pfarrgemeinde.

Mitverantwortung in der Kirche ist wichtig und wertvoll
Die KV wird von den Katholiken der Pfarrgemeinde direkt gewählt.
Als Kirchenverwaltungsmitglied kann gewählt werden, wer
1.    der römisch-katholischen Kirche angehört,
2.    im Bereich der Kirchengemeinde seinen Hauptwohnsitz begründet hat,
3.    kirchensteuerpflichtig ist und
4.    am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat
Wahlberechtigt ist, wer
1.    der römisch-katholischen Kirche angehört,
2.    in dieser Kirchengemeinde seinen Hauptwohnsitz begründet und
3.    am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat

Kandidieren. Mitgestalten. Mitbestimmen.
Am 18. November ist es wieder soweit: Wir wählen unsere neue „KV“. Helfen Sie mit, dass unsere Pfarrei auch in den kommenden Jahren professionell verwaltet und zukunftsweisend gestaltet wird. Dies bedeutet zweierlei:

•    Kandidieren Sie selbst bzw. schlagen Sie geeignete KandidatInnen vor und
•    machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Wir freuen uns auf ein engagiertes Team, in dem sich jeder und jede nach seinen Möglichkeiten und fachlichen Kompetenzen (z.B. im Bereich Finanzen, Logistik, Bau oder Personal) einsetzt.
Vorschläge für KandidatInnen und Fragen zu Aufgaben und Aufwand in einer KV sowie zur Organisation der Kirchenverwaltungswahl am 18. November 2018 richten Sie bitte an Ihre KV vor Ort oder an den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden von Holzkirchen, Matthias Hefter, 08024-489320, hefter.holzkirchen@t-online.de.