Forum Inklusion

Eigentlich sollt’s ganz normal sein …
Keine Barrieren im Kopf – keine Barrieren im Alltag

Auf welche Herausforderung reagieren wir?
Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung werden immer wieder durch gesundheitliche, körperliche oder geistige Beeinträchtigungen, sowie aus sozialen oder ethnischen Gründen daran gehindert, selbstbestimmt und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Barrieren unterschiedlichster Art wie Vorurteile, Unkenntnis über Gestaltungschancen, bauliche Gegebenheiten oder Sprachbarrieren sind die Ursachen dafür.
Alle können dabei sein. Alle gehören dazu.

Was sind die Ziele vom Forum Inklusion?
Alle können dabei sein. Alle gehören dazu. Diese Vision zu erreichen ist unser Ziel. Wir wollen konkrete Möglichkeiten gelingenden Zusammenlebens gestalten. Wir fordern in Holzkirchen Rahmenbedingungen, die eine gesellschaftspolitische Mitwirkung aller ermöglichen. So können wir ein  Lebensumfeld schaffen, in dem unsere Vision Stück für Stück realisiert wird.

Unsere Ziele sind:
Das Forum Inklusion trägt dazu bei, Barrieren in den verschiedenen Lebensbereichen  abzubauen. Wir wollen, dass Verschiedensein als selbstverständlich und bereichernd wahrgenommen wird.
Wir wollen die Chancen eines inklusiven Zusammenlebens über unser unmittelbares Lebensumfeld hinaus in Holzkirchen und Umgebung weiter bekannt machen.
Wir brauchen Mitwirkende. Als Gruppe gehen wir respektvoll und wertschätzend miteinander um. Wir begrüßen in diesem Sinn Menschen, die sich zeitweise, projektbezogen oder längerfristig mit uns für diese Ziele engagieren.

Homepage

Beratungen und Veranstaltungen

im Anna Stüberl im Kath. Pfarrzentrum, Pfarrweg 3, 83607 Holzkirchen
Termine und Zeiten der einzelnen Beratungen/Veranstaltung finden Sie unter:
https://inklusion-holzkirchen.de/

Offene Hilfen

Die Offene Hilfen von Regens Wagner beraten und  informieren rund um das Thema Behinderung. Sie helfen auch bei der Klärung von Kosten-Übernahmen. Die Offenen Hilfen sind ein Dienst der Offenen Behindertenarbeit. Sie bieten neben familienunterstützenden Diensten, Ausflügen, Kursen und Reisen auch „Ambulant Begleitetes Wohnen“. Zusätzlich bieten Sie auch Schulbegleitung für Personen mit Behinderung an.

Sollten Sie Fragen dazu haben, steht Ihnen Stefan Glaser jeden 2. Dienstag im Monat zur Verfügung – kommen Sie einfach unverbindlich vorbei.

Pflege zu Hause

Bayerisches Rotes Kreuz / Kreisverband Miesbach

Falls Sie zuhause einen pflegebedürftigen Angehörigen betreuen, selbst Hilfe benötigen oder Informationen zur allgemeinen Entlastung suchen, beraten wir Sie gerne.
Für Fragen zur Pflegeversicherung, Finanzierung und Versorgung stehen Ihnen kompetente Damen von der Fachstelle für pflegende Angehörige des BRK (Kreisverband Miesbach) als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter: BRK Miesbach

PRO RETINA

PRO RETINA ist eine Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Netzhautdegeneration. Karin Langhammer steht für Menschen mit Sehbehinderung sowie deren Angehörigen als Ansprechpartnerin zur Verfügung – kommen Sie einfach unverbindlich vorbei.

Tanzen im Sitzen

Tanzen im Sitzen mit Ulrike Meyer-Popp, kath. Bildungswerk
raus aus dem Alltag – rein in die Bewegung mit Tanzen im Sitzen

Wussten Sie schon, dass diese besondere Tanzart aus neurogenerativer Perspektive zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeiten des Gehirns beiträgt? Tanzen im Sitzen kann in den Alltag integriert werden und wirkt sich positiv auf Gesundheit und Fitness aus.
Bei diesem Koordinations- und Konzentrationstraining werden ihre Sinne, wie z.B. Hinhören und aufmerksames Hinschauen geschult. Sie werden beim Tanzen im Sitzen erleben, wie kurzweilig fließende Bewegungen bei wunderschönen rhythmischen Tanzmelodien sein können.

  • positv für Gesundheit und Fitness
  • ein gezieltes Ganzkörpertraining
  • Verbesserung von Konzentration, Reaktion und Ausdauer
  • hervorragend für die Koordination von rechter und linker Gehirnhälfte
  • trägt zur Mobilisation der Gelenke und Muskelstränge bei
  • und macht Spaß