Gott loben, das ist unser Amt – Gelegenheiten zum Mitmachen

Es gibt in unserem Pfarrverband für jede Altersgruppe die Möglichkeit, das eigene musikalische Talent einzubringen und zu entfalten: in Kinder- und Jugendchor, den Kirchenchören,  Instrumentalgruppen und Jugendbands. Die Chöre und Ensembles wirken hauptsächlich bei der Gestaltung der Gottesdienste unserer Pfarrgemeinden mit. nicht nur zu wichtigen liturgischen Anlässen im Kirchenjahr sondern auch bei anderen Gottesdiensten aller Art. Sie zeigen ihr Können aber auch in Konzerten.

Gruppen in Holzkirchen

Kinderchor (1. - 4. Klasse)
mittwochs, 15.30 - 16.15 Uhr

Jugendchor (ab 5. Klasse)
freitags, 16.00 - 17.30 Uhr

Kirchenchor
mittwochs, 20.00 - 21.30 Uhr

Flötengruppe und Rhythmusgruppe
Termine nach Absprache (bei der Flötengruppe werden Vorkenntnisse vorausgesetzt).

Kirchenmusiker Robert Kutsche
Telefon: 0160 34 08 682
E-Mail: r.kutsche72(at)gmail.com

Jugendband "Rolling Churches" (ab Firmlingsalter)
Proben nach Bedarf
Info zu dieser Gruppe bei Conny Plöckl, 08024 57 15

Chor D'accord
Frisch, fromm, fröhlich, voller Gesang - Chor D'Accord
Beim Chor D’Accord ist durchaus noch Platz für Sängerinnen und Sänger, die gerne zeitgemäße geistliche Lieder aus aller Welt singen.
Der Chor singt meist bei kleineren Gottesdiensten und probt projektweise: für jeden Auftritt  plant man beim ersten Treffen die weiteren Übungsabende – in lockerer und nicht immer wöchentlicher Folge. Somit hält sich der Zeitaufwand in Grenzen. Man kann auch für einen Probenzyklus aussetzen, wenn der eigene Terminkalender vorübergehend zu voll ist. Das Repertoire ist vielseitig und nicht allzu schwierig.
Wer in den Chor hereinschnuppern will, der soll dann einfach vorbeikommen.
Proben nach Bedarf, je nach Projekt.
Info bei Evi Bichler-Öttl, Telefon 08021 50 74 080  

Neuer Kirchenmusiker

Liebe Gemeindemitglieder im Pfarrverband Holzkirchen - Warngau,

mit großer Freude werde ich ab Januar 2020 die Stelle als Kirchenmusiker in St. Laurentius und St. Josef, Holzkirchen übernehmen. Gerne möchte ich mich bei Ihnen vorstellen:
Ich wurde im September 1972 in Epinay-Sur-Seine (Frankreich) geboren. Mit neun Jahren begann ich an der Musikschule von Amboise mit dem Musikunterricht und den Klavierstun-den. Das Musikstudium und die Praktikas absolvierte ich in Frankreich.
In der Musikhochschule von Tours erhielt ich im Jahr 1998 den ersten Preis (das entspricht in Deutschland der Note 1) in Musiktheorie und Musi-kalische Komposition. Parallel studierte ich Orgel mit Herrn René BRETHOME und spezialisierte mich auf französische und deutsche Barockmusik.
1997 erhielt ich den ersten Preis im Internationalen Orgel Wettbewerb des UFAM (Union des Femmes Artistes Musiciennes) in Paris.
In der Musikhochschule von Rennes spezialisierte ich mich auf moderne Orgel Musik und erhielt 2002 den zweiten Preis. 2003 machte ich das Orgel Abschluss Diplom mit dem ersten Preis bei der Prüfungskommission im Wettbewerb „Inter Conservatoires National de Region Bretagne“, Musikhochschule von Brest.
Eine besondere Ehre war für mich, zwei Jahre bei Frau Marie-Claire Alain, der berühmten französische Organistin, ein Orgelpraktikum in Paris zu absolvieren.
In den letzten 27 Jahren war ich Kirchenmusiker im Erzbistum München- Freising, Musik- und Klavierlehrer sowie Chorleiter in mehreren Musikschulen. Außerdem Organist und Chorleiter in der neuapostolischen und katholischen Kirche in Frankreich.
Meine große Leidenschaft ist die Orgel. Regelmäßig gab ich Orgel Konzerte in Frankreich sowie in Deutschland, zusammen mit Flötisten Solisten und Trompeten Solisten.
Meine Liebe für Bayern, dem Geburtsland meiner Eltern, hat mich nach Oberbayern geführt.
Ich freue mich nun auf Holzkirchen, um die Gottesdienste an der Orgel zu begleiten, die verschiedenen Chöre und Musikgruppen mit Vergnügen und Beharrlichkeit zu leiten sowie mit den Kindern im Kinderchor und im Kindergarten mit großer Freude zu arbeiten. Ich hoffe der Musik in Holzkirchen und im Pfarrverband viele Möglichkeiten zu geben, für sich zu sprechen, zum Klingen und zum Schwingen zu bringen. Ich möchte Sie ermuntern, mir dabei zu helfen.
Bis bald.
Ihr Robert Kutsche,
Kirchenmusiker