St. Josef mit Leben füllen

Den geglückten Neubau von St. Josef mit Leben füllen, das ist der Wunsch von Seelsorgeteam, Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat. Das Festprogramm für 2019 finden Sie hier:

St. Josef mit Leben füllen 2020

Die Kirche ist in der Regel von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In den Wintermonaten bis Einbruch der Dunkelheit.

Februar

Soafablosn

Kabarett „Paradies sichern – Horizont begrenzen“

Zu einem Kabarett der besonderen Art lädt die KjG Holzkirchen im Pfarrsaal ein. Seit über 20 Jahren sind die drei Kircheninsider Werner Hofmann, Markus Lentner und Richard Stefke als Hofnarren der Kirche unterwegs. Soafablosn nimmt in ihrem 9. Programm nun Kirche und bayrische Politik gleichermaßen in den Blick. Denn auch die Kirche steckt mitten in der Flüchtlingsproblematik. Die 3. Große Glaubensmigrationswelle hat ihren Höhepunkt erreicht und nun braucht es schnelle Lösungen. Das Programm „Paradies sichern – Horizont begrenzen“ deckt die wahrsten Hintergründe der Kirche und die tiefsten Abgründe der katholischen Seele auf. Wenn der Untergang des Abendlandes auf die Mutter aller Probleme trifft, kann uns nur noch eines retten. Sie werden es erleben. Freuen Sie sich auf zwei Stunden Spitzfindigkeiten, gute Unterhaltung und befreites Lachen.
Näheres zur Gruppe Soafablosn ist im Internet auf ihrer Homepage unter www.soafablosn.de zu finden.

Termin: Samstag, 25. April 2020 - 20.00 Uhr im Pfarrsaal
Der Kartenvorverkauf startet am 1. Februar. Karten zu je 13€ können wie folgt bezogen werden:
- ab 1. Februar bei Metzgerei Kraft (Bahnhofplatz 3a, Holzkirchen) zu den üblichen Öffnungszeiten
- am Sonntag 2. und 9. Februar um 11:30 Uhr (jeweils nach dem 10.30 Uhr Sonntagsgottesdienst) im Foyer von St. Josef
- ab 1. Februar per eMail an soafablosn(at)kjg-holzkirchen.de  
 
Es wird keine Abendkasse geben! Fragen im Vorfeld können Sie ebenfalls an
soafablosn(at)kjg-holzkirchen.de richten.

Liturgie von Frauen für alle

Der Katholische Frauenbund Holzkirchen bietet  für alle Gläubigen (auch Männer) von Zeit zu Zeit besonders gestaltete Gottesdienste an. Im Anschluss treffen sich alle zu einer gemütlichen Einkehr in einem Gasthaus. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.
Freitag, 28. Februar 2020 19.00 Uhr
Kapelle Heilige Familie
Abendlob „Vom Leiden der Schöpfung“

März

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 3. März 2020

Raus aus der Stille!

Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen
Vortrag im Rahmen des Internationalen Frauentages
Täglich werden Frauen in Deutschland sexuell belästigt und vergewaltigt. Bei einer Studie aus dem Jahr 2004 gaben 40 %der befragten Frauen an, im Laufe ihres Lebens körperliche oder sexualisierte Gewalt erlebt zu haben. Die Dunkelziffer ist deutlich höher. Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau umgebracht. In der medialen Berichterstattung ist dabei in der Regel die Rede von "Familientragödien", „Beziehungstaten“ oder "Eifersuchtsdramen" und nicht von "Femiziden", also Morden an Frauen.
In ihrem Vortrag gehen die beiden Referentinnen der Frage nach, welchen Gewaltformen Frauen und Mädchen in Deutschland und in der bayerischen Region Oberland ausgesetzt sind, wie dies im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Strukturen steht und welche Handlungsmöglichkeiten es vor Ort gibt.
Freitag, 06.03.2020, 19 - 21 Uhr
Pfarrsaal, St.-Josef-Str. 14, Holzkirchen
Referentinnen:
Daphne Orth, Netzwerk für Demokratie und Courage
Gudrun Gallin, Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim e.V.
Der Eintritt ist frei
Veranstalter KBW Miesbach und Rosa Luxemburg Stiftung

Familienwortgottesdienst

Am 8. März um 10.30 Uhr in der Kapelle zur Heiligen Familie. Für Familien mit kleinen Kindern. Es darf also auch etwas unruhiger zugehen und die Liturgie ist kindgerecht gestaltet.

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 8. März 2020, 17 Uhr, St. Josef
Konrad Maierhofer und die Schäftlarner Stubnmusi:
„Menzinger Kreuzweg“ - Lesung in altbayrischer Mundart, musikalische Untermalung mit ausgewählten Musikstücken.
Der „Menzinger Kreuzweg“ aus der Altbayrischen Passion, geschaffen von Matthias Pöschl, stellt mit eindringlichen Texten in altbayrischer Mundart die Botschaft vom Leiden und Sterben Jesu Christi besonders anschaulich dar.
Matthias Pöschl, geb. 1924 in Landshut studierte ab 1947 am Freisinger Priesterseminar Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte und war u. a. Seelsorger in Prien und später als Religionslehrer in der Pfarrgemeinde München Untermenzing. Als Dichter zählt Matthias Pöschl zu den namhaften Vertretern der katholischen Literatur des 20. Jahrhunderts in Bayern. Sein Werk, das in der Zeit von 1962 bis 2004 entstand, umfasst neben 7 Büchern mit bayerischen Mundartgedichten, 11 Biographien, 7 Gedichtbände, 15 Theaterstücke in Mundart und Schriftdeutsch sowie 2 Bände mit religiösen Schriften.
Eintritt frei – Spenden willkommen

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 8. März 2020, 18.30 Uhr, Kapelle zur Hl. Familie
Maurice Attenberger:
Fastenpredigt Laudato si – Sind wir noch zu retten? Das Element „Feuer“
Geld ist für die Menschen da – doch genau wie das Feuer kann es ermöglichen und zerstören.   
Natur und Umwelt, Frieden und Freiheit, Nahrung, Bildung, Energie, Gesellschaft und Wohnen. Jedes für sich ist ausschlaggebend für unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung. Jeder interpretiert die Grundbedürfnisse für sich auf ganz individuelle Weise. Und doch, sie haben eins gemeinsam: sie unterliegen der Macht des Geldes und der kalten Trennschäfte der Quantifizierung unseres Lebens. Doch wer entscheidet über Wohl und Wehe? Wie können wir uns über die Qualität unseres Geldes bewusst werden? Und: wissen Sie, wie Ihr Geld wirkt?
Eintritt frei – Spenden willkommen

SAGMAL

Sonntag Abend Gottesdienst Mal Anders (er)Leben
Wer das Wochenende besinnlich ausklingen lassen will, ist herzlich eingeladen, sich Zeit für sich zu nehmen und zu einem Thema Gottes Wort zu hören, zu singen und zu beten. Die musikalische Gestaltung übernehmen verschiedene Künstler.
Sonntag 8. März um 19 Uhr in der Kapelle Zur Heiligen Familie

Atempause

Die Atempause (Dauer ca. 40 Minuten) richtet sich an alle, die zum Wochenbeginn nochmal innehalten möchten mit besinnlichen Impulsen, Liedern und 10 Minuten Stille. Es besteht auch die Möglichkeit, dabei auf dem Boden zu sitzen (bitte Sitzkissen, Bänkchen oder Decke und warme Socken mitbringen).
Bitte RECHTZEITIG DA SEIN, damit dann wirklich Ruhe einkehren kann.
Veranstalter: Diakon Horst Blüm und Mitglieder des Familienkreis Eins.
9. März um 20 Uhr Kapelle Zur Heiligen Familie

Senioren

Dienstag, 10. März
Kreuzwegmeditation

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 10. März 2020

Ökumene vor Ort

Ökumenisches Frühstück mit Vortrag:
„Balance zwischen Selbst- und Nächstenliebe“                         
„Liebe deinen Nächsten / deine Nächste wie dich selbst“ – wir alle kennen dieses zentrale christliche Gebot.
Es ist jedoch nicht leicht, die beiden Pole Selbstliebe und Nächstenliebe in einer guten Balance zu leben. Für Frauen besteht die Schwierigkeit darin, dass das traditionelle Verständnis der Rolle als Mutter vor allem darauf abzielt, einfühlsam für andere da zu sein, für sie zu sorgen. Viele typische Frauenberufe basieren auf diesem Verständnis: Erzieherinnen, Krankenschwestern und Altenpflegerinnen kümmern sich mit hoher Belastung und schlechter Bezahlung um Kinder und Pflegebedürftige. In der Doppelbelastung von Familien- und Erwerbsarbeit bleibt oft die angemessene Selbstliebe auf der Strecke. Depressionen und Burnout können die Folge sein. In der Psychologie wird die Fähigkeit, gut für sich selbst zu sorgen, mit dem englischen Fachterminus „mothering“ bezeichnet. Es geht also darum die Haltung der Mütterlichkeit ebenso wie anderen mir selbst zukommen zu lassen, mir selbst eine gute Mutter zu sein.
Referentin: Wiltrud Huml, Theologin, Fachbereichsleiterin Erzbischöfliches Ordinariat, Ressort Seelsorge und kirchliches Leben, Frauenseelsorge      
Dienstag, 10. März 2020, 09.00 – 11.30 Uhr
Thomassaal, Evangelisches Gemeindezentrum
Haidstr.3, Holzkirchen
Kosten: 9 Euro
Wie immer gibt es auch diesmal ein Frühstücksbuffet, das im Preis enthalten ist. Reservierung bitte bis Freitag, 06.03.2020, im Evangelischen Pfarramt, Holzkirchen Tel.: 08024 92 929

Weggottesdienst

Weggottesdienst „Wir hören auf Gottes Wort“
Seit 2016 feiern die Erstkommunion-Familien Weggottesdienste. Viele positive Rückmeldungen haben uns im Seelsorgsteam erreicht. In unserem Pfarrverband will Frau Barbara Kainz deshalb diese besonderen Gottesdienste jetzt mit allen Interessierten feiern.
In einem Weggottesdienst gehen wir gemeinsam den Weg des Feierns, Erlebens und Erfahrens. Wir treffen uns VOR der Kirche und tauchen ein in einen ganz besonderen Gottesdienst. Miteinander können wir mehr von Kirche/Gottesdienst erleben und erfahren. Auch das Vertiefen und Erneuern des Wissens wird nicht zu kurz kommen.
Freitag, 13. März 2020 um 19.00 Uhr. Beginn vor der Kirche St. Josef.



Frühjahrsbasar

Was kommt nach dem Brei?

Foto: pixabay

Die Kleinkinderernährung
Dieser Kurs richtet sich an alle Eltern mit Kindern im Alter von 10 bis 24 Monaten. Sie erhalten praktische Informationen, wie Sie Ihrem Kind den Übergang von Brei auf feste Nahrung erleichtern können, welche Lebensmittel zur Umstellung besonders geeignet sind und mit welchen Sie lieber noch etwas warten sollten. Eine Mengen- und Mahlzeitenverteilung sowie Vorschläge für Mahlzeiten erleichtern die Umsetzung im Alltag. Selbstverständlich beantworte ich auch Ihre persönlichen Fragen. Kinder dürfen gerne mitgebracht werden. Ein Handout fasst nochmal das Wichtigste zusammen.

Samstag, 14. März 2020, 10.00 – 11.30 Uhr
Familienzentrum St. Josef Münchner Str. 29, 83607 Holzkirchen
Referentin: Christiane Hoffart
Die Kosten für die Veranstaltung übernimmt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen
Anmeldung bis Montag 09.03.2019 über:
www.weiterbildung.bayern.de
E-Mail: Theresia.lindermayer(at)aelf-hk.bayern.de

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 15. März 2020, 9 Uhr-Messe, St. Josef
Chor des Priesterseminars Ternopil (Ukraine):
Ukrainisch-katholischer Gottesdienst im byzantinischen Ritus in dt. Sprache mit Pfarrer Vasyl Shafran und dem Chor des Priesterseminars aus Ternopil.
Eine ganz andere Art, einen Gottesdienst zu feiern, können Sie mit Pfarrer Shafran und dem Chor erleben. Der Priester und die Sänger mit ihren Wechselgesängen und Liedern nehmen Sie mit ihren schönen Stimmen gefangen und bringen Ihnen die Riten der Ostkirche näher.
Am Ende des Gottesdienstes bittet der Chor um eine Spende für sein Priesterseminar.

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 15. März 2020, 17 Uhr, St. Josef
e.s.t. ensemble sakraler tanz:
„Maria & Elisabeth - Zwei Frauen werden einander zum Segen“ - Konzert für Orgelmusik mit Gesang und Tanz
Das Magnificat ist ein visionärer Text voller Hoffnung. Maria kündigt an, Gott werde Machtmissbrauch, ungerechte Verteilung des Reichtums, Hunger und Armut beenden. Wörtlich heißt es: „Die Hungrigen füllet er mit Gütern und lässt die Reichen leer“. Die Hoffnungs-Worte des Magnificat werden von Maria in der Begegnung mit Elisabeth gesprochen. Beide Frauen sind “guter Hoffnung”, sie erwarten beide durch Gottes Wirken ein Kind. Sie stehen einander bei, sie fassen Zuversicht für ihre persönliche Zukunft - und darüber hinaus (nach Lukas 1,39-56).
Eintritt frei – Spenden willkommen

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 15. März 2020, 18:30 Uhr, Kapelle zur Hl. Familie
Markus Bogner:
Fastenpredigt Laudato si – Sind wir noch zu retten? Das Element „Luft“
Mischkultur statt Monokultur. Ist "fünf nach zwölf" schon zu spät für die Rettung der Menschheit? Es gibt zwei Möglichkeiten: Zusehen und nichts tun, oder handeln.
Markus Bogner ist Biobauer und tut was! Damit die Pflanzen auf seinem Acker gesund und widerstandsfähig bleiben, setzt er auf Mischkultur. Die Schwächen einer Kultur werden hierbei durch die Stärken einer anderen Kultur ausgeglichen. Bei seiner täglichen Arbeit erkennt er immer wieder, wie einfach es wäre, sein Anbausystem auf unsere Gesellschaft zu übertragen. Wie viele Menschen genau nach so einem „Anbausystem” Sehnsucht haben, das erfährt Markus Bogner regelmäßig bei seinen Vorträgen und Seminaren. Landauf, landab leben die Menschen zunehmend in Monokulturen, einer der krankheitsanfälligsten Anbausysteme überhaupt, das seinen Pflanzen regelrecht die Luft zum Atmen und zum Entfalten nimmt. Er hat ganz konkrete Visionen, wie eine lebenswerte Gesellschaft aussehen muss.  
Eintritt frei – Spenden willkommen 

Feuer und Flamme

Gedanken, Geschichten, Gebete und Lieder am Lagerfeuer – auf der gemeinsamen Suche nach dem großen Geheimnis.
Treffpunkt ist am Erlkamer Weiher. Bei sehr schlechtem Wetter findet die Feier in der Kapelle von RegensWagner/Erlkam statt.
Musikalische Begleitung:
Jugendband "Rolling Churches".
Am 15. März um 19 Uhr

Familienzentrum St. Josef

Geburtsvorbereitung
Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett, damit die Frauen (und ihr Partner) wissen, was auf sie zukommt. Kursinhalte:
Atemübungen, Entspannungsübungen, Gymnastik, Säuglingspflege, Positionen unter der Geburt, Partnerabend.
Kurs ab 16. März von 17.30 bis 19.30 Uhr Familienzentrum St. Josef Münchner Str. 29, Holzkirchen
weitere je nach Geburtstermin fortlaufend übers Jahr.
Anmeldung und Info bei Kursleitung:
Barbara Staudinger
Telefon: 08021 50 71 57 oder 0179 21 44 660
E-Mail: barb.staudinger(at)t-online.de

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 17. März 2020

Naschen erlaubt? Sinnvoller Umgang mit Süßem

Foto: pixabay

Der Geschmack süß ist den Menschen angeboren, kein Wunder also, dass bereits sehr kleine Kinder auf Süßes stehen und bisweilen lautstark danach verlangen! Geben die Eltern nach, können über den Tag verteilt viele „Extra“-Kalorien zusammenkommen. Sie erfahren, wieviel Zucker sich in beispielhaften Produkten versteckt und wie sie „Zucker“ auf der Verpackung finden. Sie lernen wie diese „Extra-Portionen“ nach der Ernährungspyramide beurteilt werden und vielleicht wird das Bewusstsein für den „Nebenbei-Konsum“ von Süßem geschärft.
Samstag, 21. März 2020, 10.00 – 11.30 Uhr
Familienzentrum St. Josef Münchner Str. 29, 83607 Holzkirchen
Referentin: Christiane Hoffart
Die Kosten für die Veranstaltung übernimmt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 22. März 2020, 10.30 Uhr-Messe, St. Josef
Kath. Jugendchor Holzkirchen und Instrumentalisten:
Festliche Chor- und Instrumentalmusik zum Patrozinium
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 22. März 2020, 17 Uhr – Vesper, St. Josef
Schola (Kantoren, Mitglieder des Kath. Jugendchores):
Feierliche Vesper zum Patrozinium
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 22. März 2020, 18:30 Uhr, Kapelle zur Hl. Familie
Lena Mehringer:
Fastenpredigt  Laudato si – Sind wir noch zu retten? Das Element „Erde“
Als Bäuerin sehe ich: Kein Tier der Welt ist so dumm, sich seinen eigenen Lebensraum zu zerstören. Als gläubige Christin weiß ich: Es ist “Not – wendend”, sich für unsere Erde einzusetzen. Als Mutter ist mir klar: “Nach mir die Sintflut!” geht gar nicht!
Im Alltag nachhaltig zu leben ist gar nicht so einfach – aber alternativlos!
Eintritt frei – Spenden willkommen

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 22. März 2020, 20 Uhr, St. Josef
TonArt Sauerlach-Holzkirchen:
Jubiläumskonzert – 40 Jahre Chor TonArt Sauerlach-Holzkirchen
Zwei große Werke in intimen Rahmen: Mit der Messe in D-Dur, op. 86, von Antonín Dvořák und Gabriel Rheinbergers Stabat Mater in g-Moll, op. 138, stehen zwei großartige Werke für Chor und Orgel auf dem Programm. Die Kompositionsaufträge für kleinere Anlässe haben für die Kompositeure eine bescheidene, kostengünstige Begleitung notwendig gemacht.
So mussten die Tonkünstler kreativ werden, wenn sie die verschiedensten Farbmöglichkeiten ausprobieren und anbieten wollten, die eine schlichte Besetzung mit Orgel und Chor ermöglicht hat.  Die Orgelbegleitung sorgt für eine Intimität - anders als bei den großen Orchesterwerken - bei der das Publikum in die Geschehnisse einbezogen wird. Vom bombastischen Klang aus dem Gloria der Dvořák -Messe bis hin zu einem fein und elegant komponierten, innerlichen Klagen der Maria bei ihrem Sohn am Kreuz in Rheinbergers Stabat Mater, kann der Chor TonArt Sauerlach-Holzkirchen ein sehr breites Spektrum an Farbe und Emotionen mit seinem neuen Programm darbieten. Über Mendelssohns Choralkantate „Verleih uns Frieden gnädiglich…“ urteilte Robert Schumann 1840: „Das kleine Stück verdient eine Weltberühmtheit und wird sie in Zukunft erlangen; Madonnen von Raphael und Murillo können nicht lange verborgen bleiben."
Antonín Dvořák Messe in D-Dur, op. 86 für 4 Solisten, Chor und Orgel Gabriel Rheinberger Stabat Mater in g-Moll, op. 138 für 4 Solisten, Chor und Orgel Felix MendelssohnBartholdy Verleih uns Frieden Choralkantate in Es-Dur für Chor und Orgel
TonArt Sauerlach-Holzkirchen unter der Leitung von Clayton Bowman Doris Langara  Sopran Clara Horbach  Alt NN    Tenor Dietrich Haußecker  Bass Angela Metzger  Orgel
Eintritt: Abendkasse 19 €, Vorverkauf 17 €, Schüler und Studenten 13 € (Vorverkaufsstellen in Holzkirchen: Schreibwaren Strohmeier; in Sauerlach Schreibwaren Reeß)

Ökumene vor Ort

Musik und Texte zur Passion
Gefühlvolle Musikstücke, moderne Geschichten zum Nachdenken sowie Texte und Verse aus der Bibel laden ein, diese besondere Zeit der inneren Einkehr und Besinnung auf vielfältige Weise mitzuerleben.
Es lesen Monika Heppt und Hans-Wolfgang Nerb. Christine Horter an der Harfe und Lisa Schöttl am Hackbrett gestalten das musikalische Rahmenprogramm der Andacht.
Montag, 23. März 2020, 20.00 Uhr
Evangelische Segenskirche,
Haidstr.3, Holzkirchen
Eintritt frei, Spenden erbeten

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 24. März 2020

Andacht zu Ostern für Familien mit Kindern

Foto: pixabay

Anschließend gemütlicher Teil mit Zeit zum Austausch und die Möglichkeit einen Palmbuschen zu binden.
Samstag, 28. März 2020
Beginn ist um 16.00 Uhr in der Kapelle Zur Heiligen Familie, Ende gegen 18.00 Uhr.
Monika Mehringer, Fachreferentin Kinderpastoral in der Erzdiözese München und Freising, KBW Miesbach und Pfarrei Holzkirchen
Weitere Informationen über E-Mail: familienbildungszentrum(at)kkbw-miesbach.de

Late Night Shopping

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 29. März 2020, 17 Uhr, St. Josef
Gospelsterne:
„Wer Herzen bewegt, bewegt die Welt!“ Gospelkonzert in deutscher Sprache
„Wer Herzen bewegt, bewegt die Welt!“ Unter diesem Motto singen sich die Münchner Gospelsterne seit 1999 unter der Leitung von Eric Bond mit ihren neuen, zeitgemäßen Gospels in deutscher Sprache in die Herzen ihrer Zuhörer.  Nach ersten Erfahrungen mit dem deutschen Publikum beobachtete Eric Bond, dass die Zuhörer die traditionellen amerikanischen Gospels nicht in dieser Weise berührten, wie er es aus seiner Heimat Ohio kannte und selbst empfand. Lag es daran, dass die Menschen die tiefere Bedeutung der englischen Worte nicht verstanden? Eine neue Idee war geboren: Gospel in deutscher Muttersprache. Diese Musik ist der Schlüssel zu den Herzen der Zuhörer, der sie im Innersten anrührt und bewegt.
Bereits seit nunmehr 20 Jahren begeistern die Gospelsterne ihr Publikum. Lassen Sie sich bezaubern von Gospel in neuem Gewand.
Eintritt Vorverkauf: 20 €, ermäßigt 15 €, Kinder bis 12 Jahre frei, Holzkirchner Bücherecke, Münchner Str. 40, Holzkirchen, 08024 - 5152
Eintritt Abendkasse ab 16 Uhr: 22 €, ermäßigt 18 €

St. Josef mit Leben füllen

Sonntag, 29. März 2020, 18:30 Uhr, Kapelle zur Hl. Familie
Prof. Dr. Peter Wilderer:
Fastenpredigt Laudato si – Sind wir noch zu retten? Das Element „Wasser“
Ausgehend von Genesis 1,6 - 12 und 1,20 - 27 werden die heutigen wissenschaftlich begründeten Vorstellungen erläutert, wie das Wasser auf die Erde kam, wie die Ozeane entstanden sowie das Leben im Meer und auf dem Land. Es wird daran erinnert, dass es im Lauf der zurückliegenden Jahrmilliarden zeitweise Ereignisse gab, die zu einer gewaltigen Veränderung der Lebensbedingungen führten. Der Mensch hat die Erde in erdgeschichtlich kurzer Zeit besiedelt. Um die heute fast 8 Milliarden Menschen mit Nahrung zu versorgen, hat der Mensch die Artenvielfalt durch Monokulturen in der Land- und Forstwirtschaft ersetzt. Die Menschheit selbst wurde zu einer Monokultur. Das ist gefährlicher als die Erderwärmung. Um den Erhalt der Menschheit zu retten, wird derzeit mit der Idee einer Aussiedlung auf den Mars gespielt. Das ist aber sinnlos, weil dort das lebensnotwendige Wasser nicht dauerhaft verfügbar sein kann. Vielleicht aber kommen uns epigenetische Prozesse zur Hilfe, die zur Entstehung einer neuen Spezies Mensch führen können. Forscher vermuten, dass Exemplare des Menschen 2.0 bereits unter uns sind. Ob sie es besser machen, muss sich aber erst noch zeigen.
Eintritt frei – Spenden willkommen

Atempause

Die Atempause (Dauer ca. 40 Minuten) richtet sich an alle, die zum Wochenbeginn nochmal innehalten möchten mit besinnlichen Impulsen, Liedern und 10 Minuten Stille. Es besteht auch die Möglichkeit, dabei auf dem Boden zu sitzen (bitte Sitzkissen, Bänkchen oder Decke und warme Socken mitbringen).
Bitte RECHTZEITIG DA SEIN, damit dann wirklich Ruhe einkehren kann.
Veranstalter: Diakon Horst Blüm und Mitglieder des Familienkreis Eins.
Zusatztermin in der Fastenzeit 30. März um 20 Uhr Kapelle Zur Heiligen Familie

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 31. März 2020

April

St. Josef mit Leben füllen

Freitag, 3. April 2020, 19 Uhr, St. Josef
Elisabeth Burkart (Sopran), Elisabeth Eigler (Alt) und Robert Kutsche (Orgel):
Passionskonzert „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi für Gesang und Orgel  
Das „Stabat Mater“ von Pergolesi (1710 – 1736)  ist eine Vertonung des gleichnamigen mittelalterlichen Gedichtes. Es ist das bekannteste geistliche Werk des italienischen Komponisten und entstand 1736, wenige Wochen vor seinem Tod.
Eintritt frei – Spenden willkommen

St. Josef mit Leben füllen

Palmsonntag, 5. April 2020, 20 Uhr, St. Josef
Palestrina Motettenchor Tegernsee:
Passionskonzert „Membra Jesu Nostri“ BuxWV 75 von Dieterich Buxtehude
Solisten u.a. Roswitha Schmelzl, Angela Schütz – Soprani Max Hanft – Continuo und Orgel solo Barockensemble auf historischen Instrumenten Palestrina Motettenchor Tegernsee Sebastian Schober – Tenor und Leitung
Für die Passionszeit des Jahres 1680 komponierte Dieterich Buxtehude, der Großmeister des norddeutschen Frühbarocks, sein größtes oratorisches Werk, den Kantatenzyklus „Membra Jesu Nostri“.
In den sieben Einzelkantaten, die prinzipiell alle dem Schema „Instrumentale Einleitung – Chorsatz mit Bibeltext – Vokalsoli (Aria) in freier geistlicher Dichtung – Wiederholung des Chorsatzes“ folgen, werden die „membra“ lateinisch für Gliedmaßen des gekreuzigten Christus allegorisch gedeutet: Füße, Knie, Hände, Seite, Brust, Herz und Gesicht.
Für seine Zeitgenossen war der in Lübeck wirkende Dietrich Buxtehude als Erfinder der Gattung „Geistliches Konzert“ von überragender Bedeutung -  nicht zuletzt Johann Sebastian Bachs „Fußwanderung“ nach Lübeck zu Fortbildungszwecken ist in die Musikgeschichte eingegangen. Buxtehudes Bedingungen für die eigene Nachfolge waren jedoch für Bach wenig attraktiv: er hätte sein Schwiegersohn werden sollen.
Zur Einstimmung in die Epoche erklingen Werke für Orgel solo und Kammermusik.
Karten zu 20 € ab 19.15 Uhr an der Abendkasse

Gebet in der Fastenzeit

Auch heuer gedenken wir in der Fastenzeit voller Dankbarkeit des Erlösertodes unseres Herrn Jesus Christus und beten den Kreuzweg. Jeden Dienstag um 16 Uhr in Maria Namen am alten Friedhof.
Am 07. April 2020

St. Josef mit Leben füllen

Gründonnerstag, 9. April 2020, 20 Uhr-Messe, St. Josef
Kath. Kirchenchor Holzkirchen:
Chorwerke zur Gründonnerstagsliturgie
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

St. Josef mit Leben füllen

Karfreitag, 10. April 2020, 15 Uhr-Andacht, St. Josef
Kath. Kirchenchor Holzkirchen:
Motetten und Choräle zur Kreuzverehrung der Karfreitagsliturgie
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

St. Josef mit Leben füllen

Ostersonntag, 12. April 2020, 5 Uhr, St. Josef
Kath. Kirchenchor Holzkirchen und Instrumentalisten:
Feierliche Chor- und Instrumentalmusik zur Osternacht
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

St. Josef mit Leben füllen

Ostersonntag, 12. April 2020, 19 Uhr, Vesper, St. Josef
Schola (Kantoren, Mitglieder des Kath. Jugendchores):
Feierliche Vesper zum Osterfest
Bei Redaktionsschluss standen die Details noch nicht fest.

Atempause

Die Atempause (Dauer ca. 40 Minuten) richtet sich an alle, die zum Wochenbeginn nochmal innehalten möchten mit besinnlichen Impulsen, Liedern und 10 Minuten Stille. Es besteht auch die Möglichkeit, dabei auf dem Boden zu sitzen (bitte Sitzkissen, Bänkchen oder Decke und warme Socken mitbringen).
Bitte RECHTZEITIG DA SEIN, damit dann wirklich Ruhe einkehren kann.
Veranstalter: Diakon Horst Blüm und Mitglieder des Familienkreis Eins.
Am 13. April um 20 Uhr Kapelle Zur Heiligen Familie

Senioren

Dienstag, 14. April
Länger gut in den eigenen vier Wänden wohnen.
Das BRK informiert über häuslichen und mobilen Notruf.

St. Josef mit Leben füllen

Samstag, 18. April 2020, 20 Uhr, St. Josef
Vokalquintett Cincanto:
„Ich freue mich im Herren"
A-cappella-Werke u. a. von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Andreas Hammerschmidt, Claudio Monteverdi, Hermann Schein, Josef Gabriel Rheinberger und Paul Harris.
Eintritt frei – Spenden willkommen 

Liturgie von Frauen für alle

Der Katholische Frauenbund Holzkirchen bietet  für alle Gläubigen (auch Männer) von Zeit zu Zeit besonders gestaltete Gottesdienste an. Im Anschluss findet die Jahreshauptversammlung statt.
Donnerstag, 23. April 2020 19.00 Uhr
Kapelle Heilige Familie
Abendlob „Im Gegenwind des Zweifels“

St. Josef mit Leben füllen

Freitag, 24. April 2020, 20 Uhr, St. Josef
So Nostalgia:
Weltmusik - Tango, Latin, durchsetzt mit bayerischen, irisch-keltischen Klängen, Eigenkompositionen und ein Hauch Klassik!
Mit ihrer Musik vereint das Münchner Trio „So Nostalgia“, in Eigenkompositionen und eigenwilligen Neuinterpretationen bekannter Stücke, verschiedenste Musikstile. Dabei trifft der bayerische Zwiefache auf südamerikanische Folklore, Polka auf Tango und irische Balladen begegnen kubanischem Salsa. Das Trio führt den Zuhörer über die saftigen Wiesen Irlands, durch die heißen Städte Lateinamerikas zurück zur Klassik aus Mitteleuropa. Selbst beschreiben „So Nostalgia“, bestehend aus Rudolf Waldera, Martin Holder und Luis Guillermo del Castillo, ihre Musik als: ernst, heiter, heiß, laut, leise, jung, alt, für alle, nur für dich, zum Hören, Fühlen, Träumen, Aufwachen. Ob in den Mauern eines Schlosses, in einer Kirche, im Konzertsaal oder Open Air, die Musik von „So Nostalgia“ fühlt sich an wie ein erfrischender Kurzurlaub.
Eintritt frei – Spenden willkommen

Stunde der Lichter

Ökumenisches Gebet mit Liedern aus Taizé in Holzkirchen
Die „Stunde der Lichter“ ist eine persönliche Zeit, einfach da-zu-sein vor Gott: im gemeinsamen Singen der Lieder aus Taizé, im Hören einer Schriftstelle, im Gebet und in der Stille.
26. April um 19 Uhr im St. Anna Haus.

  • 27. Februar
    19:30 Uhr
    Kontemplation - offene Meditationsgruppe
  • 28. Februar
    08:00 Uhr
    ENTFÄLLT - Heilige Messe, anschließend Stille Eucharistische Anbetung bis 9.00 Uhr
  • 28. Februar
    16:30 Uhr
    Rosenkranz
  • 28. Februar
    19:00 Uhr
    Abendlob des Frauenbundes
  • 29. Februar
    18:25 Uhr
    Rosenkranz und Beichtgelegenheit
  • Neues Jugendchor Video

    Der Jugendchor beim Adventskonzert
    „Junge Stimmen singen für Kinder“
    Der Text des Liedes „La Anunciacion“ von Ariel Ramirez
    behandelt die Szene „Maria Verkündigung“.
    Youtube Video:
    https://youtu.be/FczkJeeRC5w

    Frühstück für alle

    Beim "Frühstück für alle" sind wirklich alle Menschen angesprochen, die Hunger oder Appetit haben - ganz ohne Verpflichtung.
    Am zweiten Donnerstag im Monat laden wir - die Pfarrei und Seelsorger - ein, mit uns ein spätes Frühstück zu genießen.

    Nächste Termine:
    13. Februar, 12. März, 9. April, 14. Mai, 4. Juni, 9. Juli jeweils von 11 bis 12 Uhr im Josefsaal.

    Trauercafé

    Alle, die von einem lieben Menschen Abschied nehmen mussten, sind herzlich eingeladen ins Trauercafé.
    Am ersten Dienstag im Monat treffen sich Trauernde und Seelsorger im Josefsaal von 15 bis 17 Uhr.

    Nächste Termine:
    4. Februar, 3. März, 7. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August 2020.

    Anbetung in Holzkirchen

    Wir bieten jeden Freitag von ca. 8.40 bis 9.00 Uhr in der Laurentiuskirche und jeden Dienstag von 18.00 bis 19.00 Uhr in St. Josef eine Zeit der stillen Anbetung an.
    mehr

    Kontemplationsgruppe

    Am 2. und 4. Donnerstag des Monats, außer im August, von 19.30 - 21.00 in der Kapelle im St. Anna Haus in Holzkirchen.
    Sich öffnen für Gottes Gegenwart im Sich-Ausrichten auf Gott, Schweigen und achtsamen Wahrnehmen. Meditiert wird sitzend 3 x 20 Minuten in Stille, unterbrochen von meditativem Gehen.

    mehr

    Rosenkranzgebet

    Das Rosenkranzgebet in Holzkirchen beginnt jeweils immer samstags um 18.25 Uhr in der Kirche St.-Laurentius am Marktplatz. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit zur Beichte.

    mehr

    Kinderkirchenführer

    Ein Kinderkirchenführer für die neue Kirche St. Josef in Holzkirchen

    Mit der Weihe am 18.03.18 durch Kardinal Reinhard Marx steht der Pfarrei St. Josef in Holzkirchen wieder eine Kirche zur Verfügung. Es ist ein einzigartiges und besonderes Gotteshaus geworden. Damit vor allem Kinder und Familien bald die neue Kirche als „ihren“ Ort entdecken, zu dem sie gerne kommen, hat ein Team von Religionspädagoginnen, Theologen und Medienfachleuten einen besonderen Kinderkirchenführer entwickelt.

    weitere Infos und QR Code zur App